Zwei Welten und die Liebe zum Genuss – The Singleton of Dufftown begeistert Whisky- und Food-Fans

Kulinarische Genüsse aus allen Teilen der Welt, Sonne satt und eine entspannte Atmosphäre – so kennt man Street-Food-Märkte bisher. Der Trend, der aus den Metropolen London und New York nach Deutschland geschwappt ist, hat mittlerweile Städte wie Hamburg, München oder Berlin erreicht.

The Singleton of Dufftown, ständig auf der Spur von Innovationen, setzt immer wieder Trends in der Whisky-Welt. Aktuell mit den neuen Flavour-Led-Whiskys, die durch besonders intensive Aromen aus der Masse hervorstechen. Eine gute Gelegenheit diesem roten Faden zu folgen, sind Street-Food-Markets wie der Berliner Bite Club, auf dem The Singleton off Dufftown bereits im letzen Jahr mit einer Bar vertreten war. Jetzt geht es weiter. Gestern Abend stellte Singleton in München sein neues Konzept für die anstehende Street-Food-Market-Saison vor.

First we take Hamburg, dann geht’s nach Berlin – Mit #singletonbites startet die „Singleton Flavour Tour 2015“
Von der Idee, übers Netz auf die Street-Food-Markets und von Hamburg nach Berlin – das ist die Singleton Flavour Tour, die unter #singletonbites verfolgt und mit eigenen Eindrücken vervollständigt werden kann. Der Startschuss fiel gestern, als die beiden Foodistinnen in München der Presse vorgestellt haben, was am 9. April in Hamburg mit Josefin Vargö und am 8. Mai mit Inés Lauber in Berliner live zu erleben sein wird: zwei unterschiedliche Street-Food-Erlebnisse, die ebenso unkonventionell sind, wie die jüngsten Whisky-Kreationen von Singleton.

Auf Tour mit zwei Food-Künstlerinnen
In der anstehenden Open-Air-Saison dürfen sich die Besucher der Street-Food-Märkte in Hamburg und Berlin über einen außergewöhnlichen Stand freuen. Im Rahmen der Singleton Flavour Tour werden zwei internationale Food-Künstlerinnen eine eigene Plattform auf Street-Food-Markets bekommen, die der originellen Verbindung zweier Genusswelten dienen: Whisky & Food. Für dieses Vorhaben hatten Inés Lauber aus Berlin und Josefin Vargö aus Stockholm eine Aufgabe: die drei intensiven Aromenwelten der Whiskys Tailfire, Sunray und Spey Cascade von The Singelton off Dufftown in außergewöhnliches Street-Food zu übersetzen. Das Ergebnis sind explosive Augen- und Gaumenschmeichler, die ungewöhnlich sind und Lust auf Genuss machen.

Eine neue Generation Whisky für Entdecker und Genießer
Ob auf dem Street-Food-Market oder beim Trinkgenuss zuhause, die neuesten Whiskys der Singleton of Dufftown Destillerie sind etwas anders: Master Blender Dr. Matthew Crow hat es geschafft, jedem Whisky seinen individuellen und starken Charakter zu geben. Wie? Indem er die richtigen Fässer zur Lagerung gewählt und das perfekte Timing für die Abfüllung gefunden hat. Mit einer Prise Mut und dem Gespür für Aromen, sind sie das Ergebnis für eine unkonventionelle Whisky-Generation, die an ungewöhnlichen Orten nach dem gewissen Etwas sucht.

Verdammt knackig, extrem saftig und verführerisch süß – Inés Lauber
Wer Inés Lauber bittet, zu drei verschiedenen Whiskys je eine Speise zu entwickeln, die auch noch Street-Food-Market tauglich sein soll, kann sich schon vorher auf das Ergebnis freuen. Unkonventionell und immer einen Schritt voraus, hat die junge Berlinerin das erste Street-Food-Menu entwickelt. Bekannt für ihre nachhaltigen Projekte, basieren ihre Ideen auf fairen und lokalen Manufakturerzeugnissen, vorzugsweise saisonal und natürlich lecker – genau wie das Singleton Flavour Menu.

Beim Starter des Menüs spielt Inés mit den saftigen Aromen des Tailfire und kreiert einen vegetarischen Salat, der nicht nur die Noten des Whiskys im Geschmack auffängt, sondern auch die Nase verblüfft. Als weitere Kreation kredenzt Inés Lauber saftigen Schweinebauch, der an gemalztem Selleriepüree und selbstgebackenen Malzbrötchen gereicht wird, ihre Interpretation der Spey Cascade Aromen. Den Abschluss ihres Singleton-Flavour-Menus, das die Gäste des Berliner Bite Clubs im Mai als Menü oder einzeln probieren können, bildet eine verführerische gefüllte Crépe, die vor den Augen der hungrigen Zuschauer mit Singleton Sunray flambiert wird. Veredelt wird der Nachtisch mit einer sahnige Quarkcreme und Blütenpollen.

Zauberhafte Leichtigkeit, meeresfrischer Whisky und beerige Schokolade – Josefin Vargö
Josefin Vargö kommt aus Stockholm, einer Stadt, die wie kaum eine andere still und heimlich immer wieder zahlreiche Trends hervorbringt. So fiel es ihr als Experience and Food Designer leicht dieselbe Aufgabe, die auch Inés Lauber aufgetragen wurde, komplett anders zu interpretieren. Josefin reduziert ihre Ideen auf ein Minimum und erschafft dabei Großartiges. Wie zum Beispiel ein Sorbet, das die Aromen des Singleton Sunray einfängt. Am Stand von Josefin wird der Besucher in eine zauberhafte Welt mitgenommen: zarte Blüten hängen sanft von einem Himmel herab – die essbaren Blumen sind jedoch nicht nur zum Bestaunen da, sondern dürfen gepflückt und als Dekoration für das Sorbet verwendet werden.

Passend zu dem im April anstehenden Street-Food-Market in Hamburg, überrascht Josefin die Hanseaten mit einer eisgekühlten Auster, die nicht nur von Zitronenaromen gekrönt wird, sondern auch mit einem Tropfen des Singleton Spey Cascade – eine ungewöhnliche, aber sehr geschmackvolle Ergänzung. Für die Besucher, die Lust haben etwas Eigenes zu erschaffen, hält die Schwedin eine kleine Überraschung bereit: ein weißer Schokoladenlutscher, der mit essbaren Farben aus Beeren gestaltet und verschönert werden darf und so die Aromen von Beeren – wie die des Singleton Tailfire – aufnimmt.

Über The Singleton of Dufftown
In der Dufftown Destillerie im Nord-Osten des schottischen Hochlands, die vor allem wegen ihrer besonders feinen Single Malt Whisky bekannt ist, wird seit 1896 in jeder Phase der Herstellung mit außergewöhnlicher Sorgfalt gearbeitet. Das Geheimnis für das perfekte Singleton-Geschmacksergebnis ist die längere Gärung und eine langsamere Destillation, wodurch die typische und gleichzeitig außergewöhnliche Weichheit und Tiefe des Geschmacks entstehen. Die Singleton Whiskys werden anschließend in einer Kombination aus amerikanischen und europäischen Eichenfässern gereift, was einen intensiven Geschmack und eine perfekte Balance zur Folge hat. Der Name Singleton sowie der über das Tor springende Lachs sind eingetragene Warenzeichen, die Diageo gehören.

Über Diageo
Diageo ist der weltweit führende Anbieter internationaler Premium-Spirituosen, Biere, Weine und Mixgetränke. Die Diageo Germany GmbH ist eine Marketing- und Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Hamburg. Von hier aus wird auch die Ländergesellschaft Diageo Austria GmbH in Österreich (Wien) gesteuert. Geschäftsführerin beider Gesellschaften ist Veronika F. Rost. Insgesamt beschäftigt Diageo in Deutschland und Österreich rund 200 Mitarbeiter. Das Portfolio des Unternehmens umfasst so bekannte Marken wie Smirnoff, Johnnie Walker, Baileys, Captain Morgan, J&B und Tanqueray. Diageo ist weltweit tätig mit einer Marktpräsenz in mehr als 180 Ländern und wird sowohl an der New York Stock Exchange (DEO) als auch der London Stock Exchange (DGE) gehandelt. Mit seinem Diageo Marketing Kodex und einer Vielzahl globaler und regionaler Initiativen setzt sich Diageo weltweit für den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein.

Quelle: Diageo Germany GmbH | diageo.com

Read more RATE_LIMIT_EXCEEDED